luis leonard grumser
heidelberg

 

Ich bin 1999 in Bühl (Baden) geboren, seitdem lebe ich. Zu leben heißt für mich sich zu entwickeln, physisch wie auch psychisch, denn es lebt sich nicht von allein. Nachdem ich Grundschule, Realschule, technisches Berufskolleg, Wirtschaftsgymnasium und Germanistikstudium (abgebrochen) hinter mich gebracht habe, habe ich nun mein Anglistik-/Philosophiestudium (Lehramt) auf Eis gelegt, da ich das Geld, welches mir meine Eltern für eine dreimonatige Nordamerikareise ausgelegt haben, erst einmal zurückzahlen muss. Höchst wahrscheinlich werde ich wieder Taxi fahren, wie ich es vor meinem Germanistikstudium schon einmal getan habe. Ich habe nichts gegen handfeste Arbeit, im Gegenteil. Handfeste Arbeit ist der Ausgleich, den ich brauche, um im Gegensatz dazu Kunst zu schaffen. Kunst zu schaffen ist für mich weder eine Berufung noch ein Hobby. Sich als berufenen Künstler zu bezeichnen ist arrogant und verblendet. Die Kunst lediglich als Hobby zu betrachten, setzt sie herab. Ich schaffe Kunst, wie jeder andere Mensch: Manchmal atmen wir, und manchmal zeichnen, basteln, malen, dichten, erschaffen wir. Nachdem ich die Schulden bei meinen Eltern abbezahlt habe, möchte ich in Offenburg Film studieren, meine große Leidenschaft – neben dem Dichten.

Publikationen

Grumser, Luis Leonard .jpg

Schreibe

#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe1
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe1

press to zoom
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe2
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe2

press to zoom
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe5
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe5

press to zoom
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe1
#34_luis leonard grumser_zentren des bebens_leseprobe1

press to zoom
1/5

Büchertisch