Schnappschüsse aus Landau

Am 24. August war der Verlag zu Gast beim Festival des Boutiniques et des Artistes in Landau an der Pfalz. Anbei ein paar Impressionen, festgehalten von Paul Blau und Kerstin Lenz: Kurz nach 11 Uhr war der Aufbau erledigt. Kerstin Lenz und Alexander M. Neumann mit einem letzten kritischen Blick. Der Verlagsstand befand sich in bester Nachbarschaft und vor backsteinerner Kulisse. Dankenswerterweise bekamen wir einen riesigen Pavillon zur Verfügung gestellt, der die kreative Kumpanei ansatzweise vor der Hitze schützte. Der Büchertisch im Detail. Der Verlagswein wurde zwar nicht ausgeschenkt, konnte aber dennoch erworben werden. Björn Hayer im Gespräch mit Freddy Mork, im Vordergrund konspirier

Lutz Brien rezensiert „Träume aus Morphin“

Alpträume des Selbst „Träume aus Morphin“ von Alexander M. Neumann (Brot&Kunst 2017) ist ein wildes, zerklüftetes Stück Literatur, das den Leser vor eine schwierige Aufgabe stellt. Zunächst einmal beginnt der Text mit einzelnen Betrachtungen, die das übergeordnete Thema anreißen, ohne mehr als karge Hinweise darauf zu geben. Dann jedoch, mit dem Einsetzen der eigentlichen Handlung und der Einführung der Hauptfiguren, der erzählenden Instanz Captain Mania und seinem zerrütteten Alter Ego Kid Chronic, wird klarer, worum es geht: eine Irrfahrt durch hedonistische Vergnügungswelten, trostlose Psychiatrie, heillosen Drogenkonsum und lieblosen Sex, die allesamt Stationen der Kritik an grassierende

Ende der Sommerpause | Festival in Landau

Am letzten Samstag des August endet die Sommerpause für die Kumpane mit einem Tag am Wasser in Landau (an der Queich): Zum Hintergrund des Festival des Bouquinistes et des Artistes ist online zu erfahren: An der Landauer "Seine", der Queich, findet in diesem Jahr erstmals ein den Bücher- und Kunstständen am dem Pariser Seineufer nachempfundenes künstlerisches und literarisches Fest statt, das Festival des Bouquinistes et des Artistes in Landau. Der Verlag ist von 12 bis 18 Uhr in einem eigenen Pavillon auf dem Heinrich-Heine-Platz vertreten.

© 2019 by Brot&Kunst