Der September

September 8, 2018

Die Sommerpause ist offiziell vorbei und der September bringt massig Neuigkeiten. Hier die Agenda dieses Infobeitrags:

 

1. Förderpreis der Literaturvilla

2. Lesetermine 

3. Lyrik im Quadrat #23

 

 

 

1. Förderpreis der Literaturvilla

Die von Katharina Dück und Florian Arleth nach dem Neustadter QUERFÄLLTEIN-Festival 2016 ins Leben gerufene Literaturvilla verleiht im September zum ersten Mal ihren Förderpreis für Autoren unter 35 Jahren. Aus den zahlreichen Einreichungen wählte die Jury neun Texte für eine Longlist aus. Unter den Longlist-Kandidaten befanden sich mit Carola Kasimir und Manuel Zerwas gleich zwei Kumpanen, die am 6. September in der Literaturvilla Herrenhof lasen:

 

 Das offizielle Veranstaltungsplakat mit einem Foto von Peter Hoffmann,

der auch schon das ursprüngliche Bild der Literaturvilla geschossen hatte.  

 

Für Florian Arleth, der neben Mayra Scheffel (vertreten durch Kim Väth), Usch Kiausch, Gustav Adolf Bär und Henning Schönenberger in der Jury saß, war es eine schwierige Entscheidung, sich auf drei Gewinnertexte festzulegen, zu groß war die Qualität der Einreichungen. Ein Trost ist zumindest, dass alle Texte der Longlist zum Ende des Jahres in einer Publikation des Brot&Kunst-Verlags erscheinen. 

 

 

2. Lesetermine im September

Auf gleich vier Veranstaltungen sind die Kumpanen im September vertreten. Den Auftakt macht das QUERFÄLLTEIN-Festival in Neustadt an der Weinstraße und auf dem Hambacher Schloss. Nachfolgende Infografik gibt Aufschluss über alle Termine und Leseorte mit Beteiligung des Brot&Kunst-Verlags:

 

 Dank google Earth ließ sich der Weg von der Kernstadt

hinauf auf das Hambacher Schloss leichter layouten.

 

Am Wochenende darauf jährt sich der Heidelberger Literaturherbst. Dort waren die Kumpanen schon 2016 (im Restaurant Tati) vertreten. Diesmal findet die kreative Kumpanei im Rahmen einer Weinlese in den Räumlichkeiten des CentroLingue Leonardo da Vinci statt:

 

  Das offizielle Werbeplakat zeigt den Standort der Sprachschule 

von Belmontes Frau. Und den Neckar am unteren Rand. 

 

Neben reichlich Lyrik und Prosa gibt es den Verlagswein in Glas oder Flasche zu erwerben und dazu musikalische Untermalung von Belmonte.  Der Heidelberger Kumpane ist am nächsten Tag direkt wieder live anzutreffen, denn er liest zusammen mit Alexander M. Neumann bei den Offenen Ateliers in Grötzingen/Durlach im Atelier von Abier Bushnaq(Christofstraße 5 in Durlach).  

 

Am darauffolgenden Freitag (28.9.) sind die Kumpanen dann traditionell bei den Karlsruher Literaturtagen vertreten. Im Café Lottis Traum in der Hirschstraße 31 gibt es ab 20 Uhr lyrischen Espresso. Es werden Paul Blau und Lea Ammertal zu hören sein. Für den Verlag debütieren wird an diesem Abend Thomas Weiß (Lyrik im Quadrat #23). 

 

 

3. Lyrik im Quadrat #23

2018 war ein verhältnismäßig zurückhaltendes Jahr für die Reihe Lyrik im Quadrat. Lediglich Paul Blau trug mit seinem Dunkelkammerguckloch (#22) eine Veröffentlichung bei. Im September erscheint nun der zweite Lyrik im Quadrat-Beitrag des laufenden Jahres mit "Erst wenn" von Thomas Weiß. Anbei das Cover: 

 

 Das Coverfoto und alle Bilder im Innenteil stammen von

dem Karlsruher Fotografen Joachim Faber.  

 

Thomas Weiß ist der erste Kumpane mit Eintrag bei Wikipedia. Der Pfarrer aus Baden-Baden wurde über das Buch seines Kollegen Andreas Peters auf den Brot&Kunst-Verlag aufmerksam. Die offizielle Präsentation des Buches findet am 24. Oktober um 19 Uhr im Café Lumen in Baden-Baden statt.  

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Was bisher geschah:
Please reload

Archiv:
Please reload

Kategorien: