Leseprogramm bei der Vernissage „Junge Künstler in der Villa“

July 10, 2016

Die Kumpanen trotzen der Sommerpause und setzen dabei auf Qualität statt Quantität. Nur einmal werden Autoren des Verlags in diesem Monat zu sehen und zu hören sein. Der Anlass lässt die geringe Präsenz aber zweifellos verkraften: Wir gestalten ein Leseprogramm bei der Vernissage „Junge Künstler in der Villa“.

 

Der Kunstverein Neustadt/Wstr. e.V. hat wieder Kunstschaffende zwischen 18 und 35 eingeladen, ihre Werke vorzustellen. Die Ausstellung ist dazu gedacht, junge Talente zusammen zu fassen, ist zugleich auch Förderwettbewerb. Eine Künstlerin bzw. ein Künstler wird durch eine Fachjury ermittelt — dem Gewinner (ob männlich oder weiblich) winkt eine Einzelausstellung in der Villa Böhm. Das ist nichts Geringes, die bisherigen Preisträger (Josef Rosalia Hein, Dominik Schmitt, Benjamin Burkard, Daniel Odermatt) sind mittlerweile allesamt international erfolgreiche Künstler. Die Teilnehmer des Wettbewerbs sind bei der Vernissage am 29.7. natürlich vor Ort. Offizieller Beginn ist um 19 Uhr.

 

 So ähnlich könnte es an dem Abend aussehen.

 

 

Brot & Kunst darf neben der Bildenden Kunst ein Leseprogramm gestalten. Dieses gibt sich folgendermaßen: 4 x 10 Minuten, alle halbe Stunde, ab 19:30 Uhr. Folgerichtig treten vier Kumpanen auf: Florian Arleth, Alexander M. Neumann, Freddy Mork und ein Special Guest. Beackern die ersten drei das Feld der Lyrik, bietet letzterer ein Überraschungsprogramm. Die Lesungen und die Überraschung finden auf einem der Balkone der Villa statt.

 

Zu guter Letzt noch die nüchterne Nennung der Adresse (Man beachte die zwei Eingänge der Villa):

 

Villa Böhm

Maximilianstraße 25 / Villenstraße 16 b

67433 Neustadt / Wstr.

 

Please reload

Was bisher geschah:
Please reload

Archiv:
Please reload

Kategorien: