2 Jan 2019

Die Stimme des Außenseiters

Literatur lebt von Stimmen. Der Stimme Gullivers, des Riesen unter den Bewohnern Lilliputs. Der Stimme Oskar Maskeraths, des Erwachsenen im Körper eines Kleinwüchsigen. Oder der Stimme Olcays, des Zwergen türkischer Abkunft in Florian Arleths Roman „Ansichten eines Kleinwüchsigen“.

Olcay ist Außenseiter durch Herkunft, Körper, Le...

18 May 2018

Drei Veranstaltungen stehen im Juni an. Dabei gibt es Neues und Altbewährtes. Hier eine kleine Übersicht:

1. Weinlese – Lyrik mit Wein

2. Kumpanei im DAI

3. Der vierte König – Ein lyrisch-musikalischer Abend

1. Weinlese – Lyrik mit Wein

Die Premiere gleich zu Beginn: Am Freitag, den 1. Juni stellen wir unser neues Projekt Rebzeilen sowie unsere neue Lesereihe ...

26 Apr 2018

Nach langem Winterschlaf recken die Kumpanen ihre Köpfe aus den Höhlen und erheben sich zu neuen ruhmreichen Taten. Deren zwei stehen sogleich im Mai an. Nämlich diese:

1. Literaturvilla #8 – Lyrik im Quadrat

2. Kolportagen in Schwarz-Weiß – Lesung u.a. mit Katharina Dück

1. Literaturvilla #8 – Lyrik im Quadrat

Nach der erfolgreichen Dichterlesung im vergange...

20 Apr 2018

erschien Der weite Ritt nach Albuquerque. Zeit, den Bogen zu spannen, von heute zu damals, und die Erinnerungen aufzufrischen.

Mit der Western-Novelle betrat Florian Arleth nach drei Jahren des lyrischen Schaffens wieder die Prosa-Bühne. Dabei knüpfte er ganze vier Jahre nach der Erstveröffentlichung an seinen Roman Die Abenteuer des Walter X an: Der tanze...

16 Jan 2018

erschien die Zweitauflage von Die Abenteuer des Walter X. Zeit, den Bogen zu spannen, von heute zu damals, und die Erinnerungen aufzufrischen.

Der Autor und Verlagsgründer Florian Arleth verfasste sein Romandebüt zu seiner Heidelberger Zeit. In seinem 9m²-Zimmer mit Blick auf den Zoo arbeitete er acht Monate lang an dem Werk, das im September 2011 erstmals...

30 Jul 2017

Die Ästhetik des Scheiterns – von einem integrierbaren Widerspruch

Es ist kein heiteres Buch, das Florian Arleth da geschrieben hat. „Die Ästhetik des Scheiterns“ (Brot und Kunst Verlag, 2016) dekliniert in drei Teilen Ausschnitte aus dem Leben des Dichters, die auf verschiedene Weisen das Scheitern zum Thema machen. Dass dies dennoch keine bloße Jammerei...

2 Feb 2017

Im Januar haben sich Florian Arleth und Freddy Mork mit Usch Kiausch getroffen, um über den Verlag und die Schriftstellerei zu sprechen. Daraus entstand ein Porträt, das zum Februar im Kulturnewsletter der Stadt Neustadt an der Weinstraße veröffentlicht wurde: 

8 Jan 2017

Willkommen im neuen Jahr. Die Verlagskumpanen würden sich freuen, wenn sie auch in diesem von zahlreichen netten Lesern und Hörern begleitet werden. Um das für die Angesprochenen leichter zu machen, gibt es auch gleich die erste Gelegenheit dazu: Am 25.01., einem Mittwoch, gibt es eine qualitativ wie quantitativ bestens besetzte Dichter-Kolchose.

Der Heid...

Please reload

© 2019 by Brot&Kunst